Positionen: 0
Ihre Sammelliste ist noch leer

Hier finden Sie die Antworten auf häufig und wiederholt gestellte Fragen.


Zur Pflanzenbörse

Frage: Antwort:
Was ist die Pflanzenbörse? Das Pflanzenangebot auf unserer Seite besteht aus zwei großen Gruppen.
Zum einen Pflanzen, die wir selbst produzieren und von denen, wenn diese im Shop angeboten werden, immer ein Bestand in der Gärtnerei vorhanden ist. Sie umfassen etwa 10-20% des gesamtem Angebots.
Der andere, größere Teil (80%) wird bei Bedarf  und entsprechender Nachfrage bei unseren Lieferanten zugekauft. Diesen Teil des Angebots bezeichnen wir als die "Pflanzenbörse".

Diese soll unseren Kunden einen Überblick über (fast) alle im Handel vorhandenen Gartenpflanzen bieten und Ihnen die Möglichkeit eröffnen, sich alle ihre Wünsche nach den verschiedensten Gartenpflanzen (z. B. auch Gehölze) an einer Stelle, aus einer Hand, zu erfüllen.

Warum wird das Angebot der Pflanzenbörse eingeschränkt? Für das o. a. Konzept ist es erforderlich, einen ständigen Überblick über das Angebot aller spezialisierten und überdurchschnittlich sortierten Anbieter in Deutschland und im benachbarten Ausland (und den USA) zu behalten. - Wer kann was, zu welchem Preis und in welcher Qualität, wann und zu welchen Bedingungen liefern?
Das Angebot von ca. 200 möglichen Lieferanten ergibt so eine Liste von ca. 60.000 Artikeln, von denen zurzeit ca. 30.000 im Internet Laden angeboten werden. Zu jedem Artikel müssen außerdem bis zu 70 kennzeichnende und beschreibende Zusatzinformationen festgehalten und verwaltet werden.

Der Aufwand dafür ist gewaltig, kann nur von qualifiziertem Personal erbracht werden und die Kosten können nur eingeschränkt in unserer Preiskalkulation berücksichtigt werden. Das bedeutet jede Menge freiwillige, unbezahlte Mehrarbeit und Überstunden. Das ist von angestelltem Personal nicht zu erwarten.

Da ich aus Altersgründen und aufgrund der privaten Situation nicht mehr in der Lage bin, diese Arbeit weiterhin vollständig selbst zu erbringen und ein Nachfolger/Mitstreiter nicht in Sicht ist, werde ich nun das Angebot der Pflanzenbörse im Verlauf der nächsten beiden Jahre zügig reduzieren.
Beschleunigt haben diesen Entschluss die ständig nachlassende Nachfrage nach dem "Besonderen Angebot", die immer geringere Bereitschaft unserer Kunden, für zusätzliche "Dienstleistungen" auch nur einen geringfügig höheren Preis zu zahlen und die ständig steigenden Transportkosten. Ein bebildertes, ansonsten aber informationsfreies "08/15 Sortiment" zu Schnäppchenpreisen im Internet anzubieten, macht keinen Sinn. Der nächste Baumarkt, das nächste Garten-Center ist da näherliegend.

Bleiben wird letztlich das große Angebot an Hemerocallis und Hosta mit den dazu passenden Begleitpflanzen - jedenfalls solange mich die Krücken tragen.

PS: Sollten Sie jemanden kennen, dem Sie zutrauen, trotz der o. a. Aussagen diese verrückte Idee aufzugreifen und fortzuführen - er/sie kann sich jederzeit gern an mich wenden.

 

Zu den Pflanzennamen

Frage: Antwort:
Was bedeutet die Abkürzung NR hinter einigen Pflanzennamen? Nicht Registriert - Pflanzen die durch Auslese oder Züchtung in gärtnerischer Kultur entstanden sind und daher einen 'Sortennamen' erhalten haben, der jedoch nicht, wie vorgesehen, bei der zuständigen Registerstelle angemeldet wurde.
Es gibt von diesen Sorten also keine offiziell gültigen, vom Züchter bestätigten und nachprüfbaren Beschreibungen, so wie sie normalerweise bei der Anmeldung und Registrierung einer Sorte gefordert und im Register dokumentiert werden.
Die Folge sind Doppelbenennungen, unterschiedliche Sorten mit gleichem Namen oder falsche Pflanzen, die unter diesen Namen in Umlauf sind. Niemand (außer vielleicht dem Züchter) kann daher mit Sicherheit sagen, ob es sich bei einer bestimmten Pflanze um die behauptete Sorte handelt oder nicht, weil ein Vergleich mit einer offiziell gültigen und umfassenden Beschreibung nicht möglich ist.

Mehr darüber demnächst unter dem Stichwort Nomenklatur - Benennung der Kultursorten bei Pflanzen an anderer Stelle.
Was bedeutet ® das Zeichen hinter einigen Sortennamen? Für diese Pflanzen besteht ein gesetzlicher Sortenschutz (Lizenz, Patent). Diese Sorten dürfen zu kommerziellen Zwecken nur mit Genehmigung des Lizenzinhabers (in der Regel der Züchter) vermehrt werden. Dafür ist eine Lizenzgebühr pro Stück zu zahlen.

 

Zum Bestellvorgang:

Frage: Antwort:
Gibt es auch einen gedruckten Katalog oder Prospekte? Nein.
Unsere gedruckten Kataloge wurden durch diesen Internet-Auftritt abgelöst.
Sie können jedoch Pflanzenlisten als PDF-Dokument von unseren Seiten laden.
Wählen Sie dazu aus der Navigation den Schalter "Katalog" oder klicken Sie HIER
Ich habe keinen PC und/oder keinen Internetzugang!
Wie kann ich trotzdem bestellen?
Per Brief, Postkarte oder FAX - bitte unter Verwendung der botanischen Bezeichnungen und mit Angabe der gewünschten Stückzahlen. Sie erhalten von uns in jedem Fall zunächst ein Angebot, das Sie nach Belieben abändern können, bevor Sie es uns als Auftrag zurück senden.
Kann ich auch telefonisch bestellen? Nein, eine telefonische Bestellannahme ist bei uns nicht möglich.
Kann ich die Pflanzen in der Gärtnerei selbst aussuchen und direkt einkaufen? Nein, das ist nicht mehr möglich. Es gibt keinen Hofverkauf, keine Warenpräsentation, keine Bedienung in der Gärtnerei. Wir sind ausschließlich auf Versand eingestellt.
Kann ich die Pflanzen in der Gärtnerei abholen? Ja, Sie können Ihre vorab bestellten Pflanzen bei uns abholen und damit die Versandkosten sparen. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin, sobald die Lieferung vollständig zusammengestellt ist
Ich habe Ihnen eine Anfrage/Bestellung geschickt, haben Sie diese erhalten? Wenn Sie Ihre Anfrage über den Online-Katalog an uns verschickt haben, erfolgt eine automatische Bestätigung innerhalb weniger Minuten an Ihre E-Post (Email) Adresse. Wenn Sie diese nicht erhalten haben, war Ihre Email-Adresse fehlerhaft oder fehlte ganz.

Egal ob Sie Ihre Anfrage über den Online-Katalog oder auf einem anderen Weg an uns verschickt haben - Sie sollten unser Angebot innerhalb von 10 Tagen vorliegen haben. Anderenfalls ist Ihre Anfrage verloren gegangen.

Der Eingang Ihrer endgültigen Auftragsbestätigung/ Bestellung (sprich: das von Ihnen unterschriebene Angebot + evtl. notwendiger Vorauszahlung) wird nicht mehr extra bestätigt.

 

Zur Lieferung

Frage: Antwort:
Warum wird meine Bestellung nicht sofort ausgeliefert? Diese Forderungen können wir leider in keinem Fall erfüllen.
Begründung dafür finden Sie in den nachfolgenden Antworten.
Die Pflanzen sollen sofort/ noch in dieser Woche geliefert werden! s. o.
Die Pflanzen sollen am 15. April um 15 Uhr geliefert werden! s. o.
Wann kommen meine bestellten Pflanzen? Der voraussichtliche Lieferzeitraum ist auf unserem Angebot / der Auftragsbestätigung vermerkt. Genauer geht es leider nicht.
Begründung dafür siehe die nachfolgenden Fragen und Antworten.
Jede weitere Nachfrage nach dem Liefertermin verschiebt den endgültigen Termin für Ihre Lieferung um ca. eine Woche nach hinten!
Warum liefern Sie nicht das ganze Jahr über? Die Antworten auf diese Fragen ergeben sich aus dem Ablauf der Bearbeitung Ihrer Bestellung und aus den besonderen Gegebenheiten beim Versand von lebenden Pflanzen.
Warum sind die Bearbeitungszeiten teilweise so lang?

Ich habe vor drei Monaten bestellt, wo bleiben meine Pflanzen?

Warum kann der Liefertermin nicht auf den Tag genau festgelegt werden?

BEISPIEL:
Sie bestellen am 15.04. folgende Pflanzen:
  • diverse Stauden der Verfügbarkeit A+B
  • einzelne Stauden der Verfügbarkeit C
  • einige Laubbäume und Sträucher
  • frühjahrsblühende Blumenzwiebeln
und begrenzen die Bearbeitung auf den 31.05.

Das führt zu folgenden Auswirkungen auf den Liefermöglichkeiten:
  • Alle Versandtermine bis zum 20.05. sind bereits belegt.
  • Die Lieferung der Stauden der Verfügbarkeit A+B wäre innerhalb von 14 Tagen möglich, aber
  • möglicherweise sind nicht alle Stauden der Verfügbarkeit C bis zum gesetzten Termin lieferbar.
  • Die Laubbäume und Sträucher sind zum ersten freien Liefertermin bereits so weit ausgetrieben, dass die Exemplare mit offenem Ballen nicht mehr verfügbar sind und Containerware u. U. beim Versand im empfindlichen Neuaustrieb stark beschädigt wird. Ein Versand der Gehölze wäre dann erst wieder im Oktober nach Beginn des Laubfalls möglich.
  • Die Blumenzwiebeln sind, bei rechtzeitiger Bestellung erst ab September lieferbar.


  • Ergebnis:
    Der Versand erfolgt am 25.05., um Ihren Termin mit einiger Sicherheit einhalten zu können. Geliefert werden die Stauden der Gruppe A+B vollständig und ein Teil der Stauden Gruppe C. Die Gehölze und die Blumenzwiebeln fehlen.
  • Die möglichen Versandzeiten beschränken sich auf die Zeiträume 15.03. bis 15.06. und 20.08. bis 15.12. des Jahres. Abweichungen davon sind nur in seltenen Ausnahmefällen möglich. Das ergibt nach Abzug der Wochenenden und Feiertage ca. 140 Versandtage im Jahr.
  • Unsere Versandkapazität liegt bei 10-15 Aufträgen pro Tag und es ist nicht vorgesehen, diese Kapazität auszuweiten.
  • Viele Pflanzen haben darüber hinaus zusätzliche Einschränkungen in der Lieferzeit, da sie nur zu bestimmten Jahreszeiten verfügbar oder versandfähig sind. Dazu gehören z. B. Blumenzwiebeln, Paeonien, Gehölze mit offenem Wurzelballen oder nach dem Laubaustrieb u. s. w. (siehe Hinweise dazu unter Lieferzeiten auf unserer Seite).
  • Die Aufträge werden in der Reihenfolge des Auftrageinganges und der Besonderheiten bei den Liefermöglichkeiten der bestellten Pflanzen auf die o. a. Versandtage eingeplant. Die möglichen Versandtermine sind dann meist bei Saisonbeginn bereits für vier bis sechs Wochen im Voraus ausgebucht.
  • Die Auftragsbearbeitung beginnt mit Erhalt Ihrer endgültigen Bestellung. Es wird zunächst festgestellt, welche der bestellten Pflanzen zurzeit in der Gärtnerei vorrätig sind. Dann werden die offenen Positionen aus mehreren Aufträgen zu Bestellungen an unsere verschiedenen Lieferanten zusammengefasst. Deren Versand unterliegt ebenfalls den o. a. Einschränkungen.
    (Einzelne Pflanzen können selbstverständlich nicht sofort dort bestellt werden, weil das unsere Preis-Kalkulation hinsichtlich der Einkaufspreise und Bezugskosten zunichte machen würde.)
  • Der Zeitraum bis zum Eintreffen der zugekauften Pflanzen bei uns beträgt daher je nach Verfügbarkeit zwischen 2 Wochen und 2 Monaten und ist von uns nur eingeschränkt steuerbar.
  • Der Versand an Sie erfolgt per Post, Paketdienst oder Spedition. Die übliche Laufzeit für eine Sendung liegt zwischen 2 und 5 Tagen. Diese Zeiten werden von den Unternehmen bei einfachen Lieferungen jedoch nicht garantiert.
    Zeitgenaue Auslieferung ist nur mit Express- und Courier-Zustellungen möglich, die ein vielfaches an Versandkosten verursachen.